6. Frühere Konzerte

Ein weiteres Highlight unter Blagoys Auftritten fand am 19. Januar 2018 im schönen Kursaal von Bad Cannstatt statt. Mit einem diesmal erweitertes Repertoire von Werken sechs klassischer Komponisten  begeisterte er erneut die Liebhaber seiner Interpretationen.

Ein weiteres Klavierkonzert fand am 5. März 2016 im Weissen Saal des neuen Schlosses von Stuttgart statt. In einem wunderschönen Ambiente mit klassischem Flair lieferte Blagoy eine beeindruckende Leistung und begeisterte die anspruchsvollen Zuschauer mit wunderbaren Interpretationen von Werken Schuberts, Tschaikowskys und Rachmaninovs.

Ein frühlingshaftes Klavierkonzert von Blagoy fand am 18. Mai 2014 im Freien Musikzentrum Feuerbach statt. Mit der Aufforderung zu zwei Zugaben würdigte das Publikum die gefühlvolle Interpretation hochwertiger Kompositionen von Scarlatti, Schubert, Chopin und Scrjabin.

Die beiden  Klavierabende vom 12. bzw. 24. Oktober 2012 haben wie geplant im kleinen Saal der Besigheimer Stadthalle bzw. in der Stuttgarter Liederhalle stattgefunden. Die anwesenden Zuschauer, darunter erfreulicherweise viele Kinder und Jugendliche (die sich bereits im frühen Alter für die klassiche Musik begeistern konnten) haben einen Blagoy in Topform erlebt, der jedes der angekündigten Stücke mit großer Leidenschaft gespielt hat. Die zwei Zugaben stehen für die Wertschätzung für Blagoys Leistung.

Einige Videoauszüge aus dem ‚Hauptkonzert‘ in der Liederhalle:

Zwei Sonaten von Domenico Scarlatti

Frederic Chopins Polonaise nr. 6 Heroique

Zugabe: Moritz Moszkowskis Etude in F-Dur

Fotos vom Konzert in Besigheim:

[nggallery id=3]

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.